Skip to main content

Lorenz Pauli:

Schriftsteller. Schausteller. Salatteller.

 

 

 

Auftritte, Erzähltheater, Bücher und CDs ganz direkt

Eine Managerin gibt's hier nicht.  Kinderveranstaltungen macht man mit mir ab. Einen Sekretär gibt's hier nicht. Kontaktieren kann man mich direkt. Bücher und CD's? Die Pakete schnür ich selber.

Und wenn du auf dem Spielplatz etwas spielst oder anhörst, kommen deine und meine Ideen zusammen. Hurra! Gemeinsam macht's Spass!

(Noch nicht) Aktuelles vom Schweizer Kinderbuchautor Lorenz P. aus B.

Ein Feedback der besonderen Art sei hier vorangestellt. Basil, der mich von Auftritten und Büchern her kennt, fragte seine Mutter:"Wenn dieser Lorenz Pauli so viele Geschichten im Kopf hat, hat er dann gar kein Hirn?" Diese Frage bleibt hier ungeklärt.

Und schon folgt die nächste Frage:

Ist die Zukunft aktuell? Eigentlich noch nicht. Dennoch bekommt sie hier jetzt Platz:

Rigo und Rosa haben viele, sehr viele Freundinnen und Freunde gefunden. Gefühlte tausend Mal wurde ich gefragt, ob es eine Fortsetzung gebe. "Nein", sagte ich immer. Dann plötzlich, als hätte man einen Hebel umgelegt, begannen Maus und Leopard wieder Dinge zu erleben. Kathrin Schärer kennt alles, was an neuen Erlebnissen und Gesprächen der zwei ungleichen Freunde entstanden ist, und verspricht: Im Herbst 2021 steht Rigo und Rosa 2 von ihr illustriert in den Buchhandlungen. Hurra! Es gibt jedenfalls einiges, was auf Zetteln oder in besagtem Kopf herumlungert. Spruchreif ist nichts. Und zwischen Buchdeckel kommt längst nicht alles, was man brauchbar finden könnte. Ich will nicht Vielschreiber sondern Gutschreiber sein. So dass die Kinder sich kugeln vor Lachen. Also eigentlich ein Kugelschreiber.

 

Der Autor und die Gegenwart

Soweit die Zukunft. Jetzt zur Gegenwart:

Am 21. August erschien mein erster Kinderroman. Adam Vogt hat die Bilder gestaltet. Er hat ein exzellentes Gefühl für die Geschichte. Alles klar und wunderbar. Obwohl der Titel Der beste Notfall der Welt lautet.

Angefangen hat das Projekt mit einem Auftritt im Naturhistorischen Museum Bern. Ich erfand eine Eiergeschichte. Es entstand etwas Buchwürdiges. Kathrin Schärer freute sich wie ich über die Geschichte und so brüteten wir - weiterhin mit Support des Museums - das Bilderbuch aus. Im Frühling 2020 schlüpfte Ei, Ei, Ei! Die Maus hilft aus.


Wir haben damit beste Erfahrungen gemacht: 3 SJW-Hefte ergeben ein richtig schönes, dickes Erstlesebuch. Geburtstermin: Frühling 2019. Titel: Am Sonntag, als das Ei aufging.

 

 

Was nicht mehr ganz brandneu, aber immer noch aktuell ist, darf hier auch stehen:

Ach, ist diese Geschichte alt! Die Geschichte von einem Mann der ein Schiff zimmert, weil es regnerisch ist. Noah hat (finde ich) aber nicht so einfach zu dieser Handlung gefunden. Denn er hat geplant und neu geplant und gemerkt, dass sich während des Planens die Situation schon wieder verändert hat... Das führt Sonja Bougaeva und mich zu einer neuen Geschichte. Alles war See heisst sie und hatte ihren Stapellauf im Frühling 2019.

Oft wurden Kathrin Schärer und ich gefragt, ob das Buch Pippilothek nicht bittebitte eine Fortsetzung bekommen könnte. Es kann. Wer nicht in die Pippilothek gehen kann, soll trotzdem seine Pippilothek haben. Via 'Glasbrett' und Passwort. Deshalb heisst das Buch Ein Passwort für die Pippilothek. Erschienen im Herbst 2019 und die erste Auflage war innert 3 Monaten verkauft. Atlantis druckt munter nach.

 

 

Lorenz Pauli: Autor, Verseschmied und Geschichtenerzähler

Kindergärtner, Wortkünstler, Erzähler
und Verantwortlicher für die Webseite www.lorenz-pauli.ch. Unter Biographie erfährst du mehr über mich oder du nimmst mit mir über das Kontaktformular oder Telefon Kontakt auf.

Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.